Veranstaltungskalender

Veranstaltung 

Titel:
Weiterbildungsreihe »Trauma und Gewalt«
Wann:
24.09.2020
Wo:
Olias-Haus - Bordesholm/Wattenbek
Kategorie:
Weiterbildung / Fortbildung

Beschreibung

Trauma– und Gewaltpädagoge

Wie kann man Kindern und Jugendlichen begegnen, die kaum noch zu erreichen scheinen? Wie können wir Beziehung und Kontakt mit Menschen aufnehmen, die keine Bindung mit Erwachsenen eingehen möchten? Was kann man tun, wenn sich Kinder bei kleinsten Anforderungen verweigern oder durch selbstverletzendes und fremdgefährdendes Verhalten auffallen?

Trotz wachsender Fachlichkeit stehen pädagogische Systeme bereits in der Elementarpädagogik immer häufiger zunehmender Hilflosigkeit und Ohnmacht den sogenannten „Systemsprengern“ gegenüber. Doch die Kinder und Jugendlichen sprengen nicht das pädagogische System, sondern verdeutlichen die menschlichen Grenzen der Helfenden, die traumatisierten, ihrer Ohnmacht ausgelieferten Menschen begegnen. Die Ohnmacht der Kinder und Jugendlichen überträgt sich auf das Helfersystem. Es ist unabdingbar, sich mit dieser Ohnmacht zu konfrontieren, um die eigene Selbstwirksamkeit und damit die Selbstwirksamkeit der Kinder und Jugendlichen wieder aktivieren zu können. Das Zusammenwirken einer grenzsetzenden, wertschätzenden Pädagogik und einer wertschätzenden Grundhaltung verbunden mit einer bedingungslosen Akzeptanz des Menschen wirkt heilsam, um Entwicklungsprozesse wieder in Gang zu bringen. Ehemalige Teilnehmende berichten, dass sie durch diese Weiterbildung einen neuen Zugang zu ihren Kindern bekommen und schwierige Situationen souveräner meistern können.

Die Weiterbildung richtet sich an Fachkräfte mit abgeschlossener pädagogischer Ausbildung. Die Teilnehmenden werden befähigt und ermutigt, ihre pädagogische Arbeit derart zu reflektieren, dass sie fachlich in der Lage sind, traumatisierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene pädagogisch in Entwicklungsprozessen zu begleiten sowie therapeutisch zu intervenieren. Ein besonderer Aspekt der Weiterbildung liegt in der Betrachtung der Zusammenhänge von Traumatisierungen und daraus resultierendem Gewaltverhalten, auch selbstverletzendem Verhalten.

Acht thematisch aufeinander abgestimmte Bausteine bestehend aus drei ganztägigen Seminartagen verteilen sich auf drei Weiterbildungsjahre. Die Teilnehmenden bestimmen die Themenschwerpunkte der Bausteine durch ihre eigenen Fragen, akuten Bedarfen und individuellen Wünsche. Zwischen dem 7. und 8. Baustein besteht die Möglichkeit einen „traumatisierten“ Menschen zu begleiten. Die Teilnehmenden entscheiden dies im 7. Baustein. Sie werden in der halbjährigen Fallbegleitung monatlich durch Supervision unterstützt. Eine Zertifizierung während eines Abschlusskolloquiums bildet den Abschluss der Weiterbildung. Die übrigen Teilnehmenden bekommen eine umfassende, aussagekräftige Teilnahmebescheinigung.

Die einzelnen Bausteine haben folgende Themenschwerpunkte:

1. Baustein – Beziehungsgeflecht

2. Baustein – Identität und Lebensgeschichte

3. Baustein – Werden und Geworden Sein

4. Baustein – Normen und Werte / Wertesysteme

5. Baustein – Resilienz

6. Baustein – Empathie und Gefühl

7. Baustein – Gewalt und Trauma

8. Baustein – Kommunikation und Abschied

 

Olias-Haus

Beratung und Therapie für Jungen, Männer, Mädchen und Frauen / Institut für geschlechtsspezifische Fort– und Weiterbildungen

Referenten:

Thomas Hölscher:

Tischler, Diplomwaldorfpädagoge, Gewaltberater, Phaemotherapeut (Schwerpunkt Tätertherapie), Gewaltpädagoge, Jungenpädagoge, systemischer Traumapädagoge, Traumafachberater, Präventionsmanager (bei Gewalt gegen Kinder), Autor und Dozent, über dreißig Jahre Erfahrung in der Kinder– und Jugendhilfe

Simone Schreiber:

Heilpädagogin, INPP für Gruppen , Konflikt-/Gewaltberaterin, Tätertherapeutin, (systemische) Traumapädagogin/Traumafachberaterin, traumatherapeutische Ausbildung, BBT Ausbildung, Fachkraft für §8a/8b SGB VIII, Präventionsmanagerin (bei Gewalt gegen Kinder), Supervisorin, Personzentrierte Psychotherapie mit Kindern/Jugendlichen, dreißig Jahre Erfahrung in der Kinder– und Jugendhilfe

Veranstalter und Ort:

Olias-Haus
Bahnhofstraße 22
24582 Bordesholm

Kostenbeitrag:
550,00
pro Teilnehmer/Teilnehmerin (inklusive Tagungsgetränke, Raum-miete) pro Baustein. Die Supervision wird nach Stundenaufwand berechnet.

Begrenzung: Maximal 10 Teilnehmer/innen

Nächster Beginn: 24.09.2020

Alle Termine: 1. Baustein 24.09. – 26.09.2020

2. Baustein 03.12. – 05.12.2020

3. Baustein 22.04. – 24.04.2021

4. Baustein 30.09. – 02.10.2021

5. Baustein 03.02. – 05.02.2022

6. Baustein 09.06. – 11.06.2022

7. Baustein 03.11. – 05.11.2022

8. Baustein Mai 2023

 

docWeiterbildungsreihe_Trauma_und_Gewalt_Ausschreibung_2020.doc33.5 kB

docCurriculum_Weiterbildungsreihe_Trauma_und_Gewalt_2020.doc44 kB

Veranstaltungsort

Ort:
Olias-Haus   —   Website
Straße:
Bahnhofstraße 22
PLZ:
24582
Stadt:
Bordesholm/Wattenbek
Bundesland:
Schleswig-Holstein
Land:
Land: de

Beschreibung

Zur Zeit keine Beschreibung verfübar